• SSL Verschlüsselung
  • Kauf auf Rechnung*
  • Versandkostenfrei ab 120 € (DE)
  • 1-3 Werktage Lieferzeit (DE)
  • Hotline (+49)89 209 368 27

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´s)

für die Produkte der Firma Cocona GmbH.

1. Geltungsbereich

Für Angebote und Lieferungen der Cocona GmbH gelten ausschließlich die nachfolgenden Bedingungen. Sie können diese auch ausdrucken oder herunterladen.

2. Angebot, Vertragsschluss, Lieferungsvorbehalt

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons "Kaufen" geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch die automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen. Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per E-Mail zu. Die AGBs können sie jederzeit hier AGB´s einsehen. Vergangene Bestellungen werden in Ihrem Kundenkonto aufgelistet.

3. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Cocona GmbH, Hohenlindener Straße 1, 81677 München, info@cocona.de, 089-20989493) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit Ihnen zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

4. Preise, Versandkosten, Zahlungsbedingungen

4.1 Die auf den Webseiten der Cocona GmbH angegebenen Preise beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Sie werden erst verbindlich, wenn die Cocona GmbH die Ware zumindest teilweise ausliefert.

4.2 Die Versandkosten betragen innerhalb von Deutschland pauschal 6,50 EUR inkl. MwSt.

4.3 Innerhalb der EU versenden wir in folgende Länder:

Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritanien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische Rep., Ungarn und Zypern.

Die Versandkosten in alle o.g. EU-Länder betragen pauschal 15,00 EUR inkl. MwSt.

Die Versandkosten nach Norwegen und in die Schweiz betragen pauschal 25,00 EUR exkl. MwSt.

4.4 Sie haben die Auswahl zwischen folgenden Zahlungsarten:
Vorkasse, Rechnungskauf (ab der 2. Bestellung), Master-Card, Visa-Card, SOFORTÜBERWEISUNG über unseren Partner
PAYONE oder Paypal. Bei Zahlung per Rechnung gilt Zahlung nach 7 Tagen 3 % Skonto oder 30 Tage netto.

4.5 Bei Lieferungen in Länder außerhalb der Europäischen Union können im Einzelfall weitere Kosten anfallen, die wir nicht zu vertreten haben und die von Ihnen zu tragen sind. Hierzu zählen einfuhrrechtliche Abgaben wie z.B.: Steuern oder Einführzölle.

5. Gewährleistung

5.1 Mangelhafte Ware ist an die in Ziffer 6 genannte Adresse einzusenden. Dabei ist der Originallieferschein beizulegen.

5.2 Im Gewährleistungsfall wird die Ware der Cocona GmbH nach eigener Wahl nachgebessert, ersetzt oder es wird der Kaufpreis erstattet. Ist die Cocona GmbH zur Mangelbeseitigung/Ersatzlieferung/Kaufpreiserstattung nicht bereit oder nicht in der Lage, verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die Cocona GmbH zu vertreten hat, oder schlägt sie aus sonstigen Gründen fehl, so ist der Kunde nach seiner Wahl berechtigt, Rückgängigmachung des Kaufes (Wandelung) oder eine entsprechende Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) zu verlangen.

5.3 Die Gewährleistungsrechte des Unternehmers setzen voraus, dass dieser seinen nach §§ 377, 378 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügepflichten nachgekommen ist.

6. Kontakt

Rückfragen oder Beanstandungen können an folgende Anschrift gerichtet werden:

Cocona GmbH

Hohenlindener Straße 1

D-81677 München / Germany

7. Haftung

7.1 Schadensersatzansprüche gegen die Cocona GmbH sind unabhängig vom Rechtsgrund ausgeschlossen, es sei denn, die Cocona GmbH hat vorsätzlich oder grob fahrlässig gehandelt oder die Schadensersatzansprüche resultieren aus der Verletzung einer zugesicherten Eigenschaft. Die Cocona GmbH haftet in gleicher Weise, wenn von einem ihrer gesetzlichen Vertreter oder leitenden Mitarbeiter eine Pflicht, die für die Erreichung des Vertragszwecks von wesentlicher Bedeutung ist, leicht fahrlässig verletzt wird ("Kardinalpflichten").

7.2 Soweit die Cocona GmbH dem Grunde nach haftet, wird der Schadensersatzanspruch auf den vorhersehbaren Schaden begrenzt. Diese Schadensbegrenzung gilt nicht, wenn das schadensauslösende Ereignis durch einen gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten der Cocona GmbH grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurde.

7.3 Alle Schadensersatzansprüche gegen die Cocona GmbH verjähren innerhalb von sechs Monaten nach Lieferung. Dies gilt nicht für Ansprüche aus unerlaubter Handlung.

7.4 Auf Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz findet vorstehende Haftungsbegrenzung keine Anwendung.

7.5 Soweit eine Haftung der Cocona GmbH ausgeschlossen ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Erfüllungsgehilfen der Cocona GmbH.

8. Erfüllungsort, Gerichtsstand

8.1 Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge, einschließlich Wechsel- und Scheckklagen, der Geschäftssitz von Cocona GmbH (München) vereinbart. Wir sind in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.

8.2 Die ladungsfähige Anschrift der Cocona GmbH ergibt sich aus Ziffer 6. Die Cocona GmbH wird gesetzlich vertreten durch ihre Geschäftsführer.

9. Anwendbares Recht, Wirksamkeit, Schriftform

9.1 Für sämtliche Rechtsgeschäfte oder andere rechtliche Beziehungen mit uns gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das UN-Kaufrecht (CISG) sowie etwaige sonstige zwischenstaatliche Übereinkommen, auch nach ihrer Übernahme in das deutsche Recht, finden keine Anwendung. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

9.2 Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen der in diesen Bedingungen enthaltenen Bestimmungen bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10. Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Regelungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine nichtvorhergesehene Lücke aufweisen, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen oder Teile solcher Bestimmungen unberührt. Anstelle der unwirksamen oder fehlenden Bestimmungen treten die jeweiligen gesetzlichen Regelungen.